Familie

Die zukünftigen Großeltern bekommen Bescheid – 15.04.2016 / 19.04.2016

Mit dem Entschluss, dass unsere Eltern und zukünftigen Großeltern schon Bescheid gesagt bekommen, überlegten wir uns eine geeignete Variante der Überbringung. Das war irgendwie gar nicht so einfach.

15.04.2016
Für die Eltern von meinem Freund entschieden wir uns, an das Ende des Rechnungsstapel welcher eh in die Buchhaltung musste, eine Kopie des Ultraschallbildes zu heften – ohne weitere Erklärung. Wie ihr euch sicher denken könnt, die Überraschung war groß. Ein kurzer Schockmoment und riesige Freude… und der Gedanke „wir werden Großeltern“

16.04.2016
Samstag früh – der Frühstückstisch war schon für vier Personen gedeckt. Der Bruder von meinem Freund und seine Freundin sollten nun auch erfahren, dass wir einen neuen Mitbewohner bekommen werden. Dazu hatten wir uns auch eine kleine Story ausgedacht. Wir saßen am Tisch und quasselten freudig vor uns her. Auf einmal meinte mein Schatz „Achso, Theresa und ich wollen euch noch was sagen. Wir haben jetzt einen neuen Untermietvertrag abgeschlossen und ab Dezember haben wir dann einen neuen Mitbewohner. Schließlich steht ja jetzt ein Zimmer mehr oder weniger frei“. – Ich konnte mir mein lachen kaum verkneifen… aber die beiden haben es gar nicht so schnell verstanden. Es kam erst mal so eine Reaktion „ach cool, ein Mädel oder ein Junge? und warum erst im Dezember?“. Daraufhin meinten wir nur, dass wir es noch nicht wissen und das unser neuer Mitbewohner halt so lange noch wo anders untergemietet ist 😀
Irgendwann hat es dann Klick gemacht… aber so richtig geglaubt wurde es nicht. „Ihr verarscht uns doch.“, „nein, niemals, das glaub ich nicht“, „zeigt mir den Mutterpass“, „krass, echt?“ und noch viele andere Reaktionen. Am Ende war dann aber doch das füreinander freuen in der Oberhand und uns wurde tatsächlich geglaubt.

19.04.2016
Schon gestern bin ich nach Hause zu meinen Eltern gefahren. Der runde Geburtstag meiner Mama stand vor der Tür. Ich hatte mir schon ganz toll überlegt, wie ich die freudige Nachricht, dass meine Eltern ihr viertes Engelchen erwarten können, überbringen werde. Ganz gemütlich, am Frühstückstisch in der Runde der Geschwister und meiner Großeltern. Allerdings war das gar nicht so einfach, immer wieder war irgendjemand nicht am Tisch oder der Zeitpunkt hat einfach nicht so richtig gepasst. Schließlich habe ich mich dazu entschlossen, das ganze doch noch aufzuschieben und den Mund zu halten.
Als Überraschung hat mein Papa dann mit meiner Mama am Vormittag eine Motorrad-Geburtstags-Ausfahrt gemacht und ich hatte Papa kurz vor Abfahrt einen Briefumschlag mit dem Ultraschallbild überreicht und gesagt, er soll den Brief zu einem passenden Zeitpunkt an Mama geben.
Zwei Stunden später erreichte mich ein Bild von meinen Eltern mit Freudentränen in den Augen und ein weiteres wie meine Mama voller Freude in die Luft springt. Ich war, wie sie auch, völlig überwältigt und hab mich total gefreut, dass die Überraschung so gut gelungen war.
Am Nachmittag bekam ich von meinen Eltern ein kleines silbernes Armband, dies hatten sie in einem Antiquitätengeschäft gekauft… – die Erinnerung für meine erste Schwangerschaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s