Familie

Morgenübelkeit, Zwieback, Wärmflasche – 27.04.2016 [SSW 8+2]

Die letzten zwei Wochen vergingen wie im Flug und ich musste immer wieder feststellen, das ich unbewusst meine Hand auf meinen Bauch legte. Ich glaube man entwickelt einfach automatisch einen Reflex, denn zu spüren ist ja in diesem frühen Stadium einfach noch nichts. Wo ich mit meinen Freunden unterwegs war, meinte mein bester Freund sogar aus Spaß „bist du schwanger“ … weil ich mal wieder meine Hand auf dem Bauch liegen hatte. Die Wahrheit hab ich ihm aber in diesem Moment noch nicht gesagt. Mit dem „kein Alkohol trinken“ hatte ich zum Glück keine Schwierigkeiten und auch meinen Freunden ist es nicht besonders aufgefallen, da ich auch sonst nicht so der „Trinker“ war.

Die Morgenstunden waren geprägt von dem Gefühl der Übelkeit, wobei ich mich nicht übergeben musste, sondern einfach nur das Gefühl hatte das es gleich soweit ist. Zu dem hatte ich ab und an ein unglaubliches Ziehen im Unterleib. Meine Retter in dieser Lage waren eindeutig: Zwieback, Wasser, Wärmflasche und mein Freund der auch mal mitten in der Nacht aufgestanden ist um mir einen Tee zu kochen oder einfach um mich in den Arm zu nehmen.
Die Zwieback-Packung hatte seinen festen Platz auf dem Nachttisch, genauso wie die Wasserflasche. Sobald ich in der Nacht mit einem flauen Gefühl im Bauch aufgewacht bin, hab ich ein bisschen Zwieback geknabbert und schon ging es mir besser.

27.04.2016
Babycheck die zweite [SSW 8+2]. Wie auch schon beim ersten mal, begleitete mich mein Freund zum Arzt. Heute musste ich gleich Urin abgeben und mir wurden gefühlte 5 Liter Blut abgenommen 😀 Nein natürlich nicht wirklich…aber ich bin nicht so ein Spritzen Fan… und dann hatte die Schwester tatsächlich drei solche Hüllen, die sie mir abgezapft hat. Außerdem wurde ich noch gewogen – Ok… das wurde ich beim ersten mal auch schon. Mit Klamotten an – puh…vllt. kann man ein bisschen des Gewichts ja einfach auf die schweren Schuhe, den dicken Pulli und die langen Hosen schieben.
Die Untersuchung war wieder spannend. Im Gegensatz zum letzten mal wo unser kleiner Schatz gerade einmal 5,5 mm groß war, waren es diesmal schon 16 mm und es zeichneten sich sogar schon kleine Arme ab. Nur die Ansätze natürlich… aber für uns war es trotzdem total spannend, wie schnell die kleinen Embryonen sich zu kleinen Menschlein entwickeln. In nicht mal vier Wochen soll das Kleine ja schon komplett ausgebildet sein und danach dann nur noch wachsen. Wir sind total gespannt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s